Légère

Im Laufe der Jahre hat sich um das 1. Orchester eine kleine Gruppe von AkkordeonspielerInnen gebildet, welche nicht unbedingt die schwere Literatur des 1. Orchesters erlernen bzw. spielen wollen. Wir von der Gruppe „Légère“ spielen hauptsächlich Musik für das gesetztere Publikum, so z.B. schöne Märsche, Tangos, alte Schlager, Potpourrie und vieles mehr.

Unser Ziel ist hauptsächlich das Mitgestalten des jährlichen Konzerts, wo alle Gruppen, also das 1. Orchester, die „Diatonischen“ und unsere Gruppe mittun. Weiters sind wir bestrebt, diverse Auftritte zu gestalten, z.B. im Seniorenheim, bei öffentlichen kleinen Veranstaltungen usw.

Unsere Gruppe besteht derzeit aus 8 AkkordeonspielerInnen und einem Gitarristen. Wir kommen jeden Montag 20.00 Uhr im Probenlokal im Fischerweg (Gemeindegebiet Hohenems) des ACA zusammen um zu proben. Die Auswahl der Stücke machen wir gemeinsam, jeder oder jede kann dazu mit Notenmaterial beitragen. Man braucht natürlich dazu eine Person, welche das Ganze leitet. Dies ist derzeit Werner Heinzle.

 

Ich möchte nun unsere MusikerInnen vorstellen:

Büsel Peter, Hohenems

Ender Karin, Mäder

Feiertag Karl, Hohenems

Heinzle Werner, Götzis

Jochum Helene, Mäder

Rhomberg Rebekka, Altenstadt

Rothmund Horst, Muntlix (Gitarre)

Schaljo Helmut, Altach

Thaler Irene, Klaus

 

Natürlich haben wir auch jede Menge Spass am Musizieren. Wichtig ist auch das „Zusammensein“ nach der Probe, manchmal mit Kuchen und Kaffee. Vor dem Auftritt beim Konzert jeweils im Mai machen wir einen Probentag oder nur einen Probennachmittag, um die gelernten Stücke zu festigen, bzw. zu verfeinern.

Das 1. Orchester veranstaltet einige Wochen vor dem Konzert schon jahrelang Probenwochenenden, z.B. seit Jahren in „Marienruh“ in Laters. Da waren wir auch schon dabei, und wenn nur einen Tag lang. Dabei kommt auch die Geselligkeit nicht zu kurz. Ich bin überzeugt, dass Sie, wenn Sie gerade in dieser Homepage sind, einen Eindruck über unsere Gruppe bekommen haben. Sollten Sie zufällig auch Akkordeon spielen, sind Sie herzlich eingeladen, einmal bei uns am Montagabend vorbeizukommen, noch besser aber, Sie erkundigen sich vorher, und zwar bei Werner Heinzle (Tel. 05523/54032) oder bei Helene Jochum (Tel. 05523/56188).

 

Besten Dank für Ihre Aufmerksamkeit und herzliche Grüße,

Ihr Werner Heinzle